Skitouren

Niederthai ist aufgrund der Höhenlage (1.548 m) und der umliegenden Bergwelt ein idealer Ausgangspunkt für Skitouren. Vom sanft austeigenden Hochtal über imposante Steilhänge und rasante Steilrinnen bis hin zu weitläufigen Gipfelplateaus finden Einsteiger wie auch Experten facettenreiche Routen.

Das einmalige Naturerlebnis in hochalpinen Regionen in Kombination mit herausfordernder sportlicher Betätigung macht jede Skitour zu einer unvergesslichen Erfahrung. Belohnt durch den grandiosen Gipfelblick und das ausgedehnte Gleiten durch den Pulverschnee packt so manchen die Leidenschaft.


Entdecken Sie das Skitouren-Eldorado rund um Niederthai, mit fulminanten Tiefschneeabfahrten und meist ausgezeichneten Firnverhältnissen im Frühjahr.
Für weniger Versierte empfiehlt sich ein Ski-Guide, der die schönsten Plätze und Routen kennt.


Beliebte Touren ausgehend von Niederthai (1.548 m)

• Brand : 2283 m, 2-3 h, 733 hm, leicht
• Kraspesspitze : 2954 m, 5-6 h, 1.400 hm, leicht bis mittel
• Hohe Wasserfalle : 3003 m, 7-9 h, 1.490 hm, schwer
• Hochreichkopf : 3010 m, 6-7 h, 1.460 hm, mittel bis schwer
• Breiter Griekogel : 3287 m, 7-8 h, 1.740 hm, sehr schwer


KRASPESSPITZE (2.954 m)

Von der Information in Niederthai startet man gemütlich die 7 km über den Horlachtalweg bis zur Schweinfurter Hütte -> kurz vor der Schweinfurter Hütte führt der Weg dann links über einen etwas steileren Hang hinauf Richtung Weites Kar -> nun folgt man den Weg bis zu einer Weggabelung -> links führt der Weg Richtung Finstertaler Scharte und dem Schartenkogel -> rechts führt der Weg über den Gipfelhang Richtung Kraspesspitze.

Aufstieg: 4 Stunden, mittelschwere Abfahrt


Empfohlen wird diese Tour von Dezember bis April


HOCHREICHKOPF (3.010 m)

Der Aufstieg erfolgt vom Informationsbüro in Niederthai über den Horlachtalweg (6 km) Richtung Schweinfurter Hütte -> nach der Klein Horlachalm (1.900 m) führt der Weg links hinauf über den ersten Hang bis zur Finstertaler Sennhütte (2.147 m) -> von dort folgt man dem Talboden und wählt den Aufstieg durch das östliche Becken direkt auf den Gipfel zu -> letztendlich gelangt man auf den Gipfelgrat (mit Ski-Depot) und folgt diesem bis zum höchsten Punkt.

Aufstieg: 4 Stunden, Mittelschwere Abfahrt
Empfohlen wird diese Tour von Dezember bis April

Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck
logo mobileÖtztal Umhausen Niederthai  Autriche pro France  Verein Tiroler Wirtshauskultur
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen