Stift Stams

Das Stift Stams wurde 1273 unter Graf Meinhard dem Zweiten gegründet und ist seither bekannt für seine zwei markanten Zwiebeltürme, welche es erst seit dem Umbau von 1650 bis 1750 gibt. Die ausschließliche Verwendung von eigenen Energieressourcen zählt zu den Besonderheiten des Stiftes Stams. 

Zwei eigene Wasserkraftwerke produzieren den Strom für alle Einrichtungen des Stiftes, ein großer Teil der so erzeugten Energie wird als Ökostrom gespeichert. Der Stift betreibt ein Museum, einen Klosterladen, eine Schnapsbrennerei und eine Alm. Hier trifft man auf Kunst und Kultur: Der Bernardisaal, die Heilig-Blut-Kapelle, die Stiftskirche, die Stiftsbibliothek u.v.m. lassen Besucherherzen höher schlagen.

Die kostbaren Schätze und prunkvollen Räume können Sie sich bei einer Führung von Oktober bis Mai jeden Donnerstag ab 16:00 ansehen. 

Das Stift ist für Familien geeignet, barrierefrei und kann bei jedem Wetter besucht werden.

Mehr Informationen

Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck
logo mobileÖtztal Umhausen Niederthai  Autriche pro France  Verein Tiroler Wirtshauskultur   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen